Individuelle Ernährungsberatung, BIA-Messungen, Gruppen- und Firmenangebote

Ernährungstherapie

– Eine Ernährungstherapie wird Ihnen i.d.R. von Ihrem Arzt/Facharzt verordnet („Überweisung“). Dazu kann die Vorlage „Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung“ benutzt werden (Download)
– Dies kann der Fall sein, wenn eine oder mehrere Erkrankungen vorliegen, die Sie durch eine Anpassung der Ernährung positiv beeinflussen können.

Beispiele: Übergewicht und Adipositas,
Diabetes mellitus, Fettstoffwechsel-störungen, Bluthochdruck, Magen-/Darmerkrankungen, Unverträglichkeiten und viele mehr.

– Bei der ärztlich verordneten Ernährungstherapie (nach § 43 SGB V) beteiligen sich gesetzlichen Krankenversicherungen an den Kosten. Über die Höhe des Zuschusses gibt Ihnen Ihre Krankenkasse Auskunft.

– In der Regel werden zunächst 5 Termine (1 Erstgespräch und 4 Folgeberatungen) genehmigt und bezuschusst.

Ernährungsberatung


– Die (präventive) Ernährungsberatung richtet sich i.d.R. an Gesunde, die gerne mehr über eine ausgewogene Ernährung, z.B. in bestimmten Lebenssituationen, erfahren möchten.

Beispiele: Ernährung für Schwangere und Stillende, Ernährung im höheren Lebensalter, Ernährung für Freizeit- und Breitensportler, Ernährung bei leichtem Übergewicht (BMI 25-30) ohne Begleiterkrankungen.

– Die Ernährungsberatung wird i.d.R. als Selbstzahlerleistung angeboten.

– Über eine mögliche Bezuschussung nach § 20 SGB V erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrer gesetzlichen bzw. privaten Krankenkasse.

– Im Rahmen der Ernährungsberatung kann auch eine BIA-Messung durchgeführt werden (Kosten: 20 € inkl. Auswertung und Interpretation der Werte).

Bei Fragen sprechen Sie mich einfach an!

BIA-Messung

– BIA steht für „Bioelektrische-Impedanz-Analyse“ und ist ein valides Verfahren zur Ermittlung der Körperzusammensetzung.

– Dabei wird auf einer speziellen Körperanalysewaage (TANITA MC 780MA S) ein schwacher Wechselstrom mit hoher Frequenzzahl durch den Körper geleitet.

Die Messwerte im Detail (u.a):

– Muskelmasse / Körperfett / Wasser (in kg / %)
– Grundumsatz bzw. Ruheumsatz
– Phasenwinkel („Gesundheits-zustand“ der Körperzellen)
– Stoffwechselalter

BGM / BGF

– Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) bzw. der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) biete ich für Firmenkunden (KMU) Vorträge, Gruppenkurse und Workshops rund um die Themen „Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz“ bzw. „Gesunde Ernährung im Alltag“ an.

(z.Z. Durchführung in Abhängigkeit von der Pandemielage / Vorliegen eines Hygienekonzepts vorausgesetzt)

Referenzen auf Anfrage.

Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot – sprechen Sie mich an!